Tobias-Materna.de | Clockwork Orange
15541
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-15541,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive,elementor-default
 

Clockwork Orange

Schauspiel

nach dem Roman von Anthony Burgess

Spielstätte

Staatstheater Wiesbaden

Premiere

21.04.2007

Inszenierung

Tobias Materna

Bühne

Martina Stoian

Kostüme

Anu Haase

Category
Staatstheater Wiesbaden
About This Project

Die Rolle des Alexander wird gespielt von Michael Birnbaum.
Zum Spielensemble, das jeweils mehrere Rollen spielt, gehören: Katalyn Bohn, Franziska Werner; Gottfried Herbe, Jan Käfer, Sebastian Münster, Jörg Zirnstein, Florian Thunemann. Nachts streunen Alex, ein ausgesprochener Liebhaber der klassischen Musik, und seine Gang fröhlich prügelnd, vergewaltigend und tötend durch die Stadt, immer auf der Suche nach dem ultimativen Kick. Als er eines Nachts im Eifer des Gefechts eine Frau umbringt, wird er von seinen Droogs verraten und landet im Gefängnis. Dort unterwirft er sich freiwillig einer Resozialisierungstherapie mittels Gehirnwäsche, um wieder gesellschaftsfähig zu werden. Alex, von seinen gewalttätigen Neigungen scheinbar befreit, wird so zum Vorzeigebeispiel eines programmierten Menschen, „aufgezogen wie ein Uhrwerk“, in einem entmenschlichten politischen System. Und er zahlt dafür einen hohen Preis. Bekannt geworden ist der Roman des britischen Schriftstellers Anthony Burgess (1917 – 1993) durch die legendäre Verfilmung durch Stanley Kubrick 1971. Er stellt die Frage nach der freien Willensentscheidung für Gut und Böse.

 

Pressestimmen:

Auswahl