Tobias-Materna.de | Märchen im Grand Hotel
15764
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-15764,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive,elementor-default
 

Märchen im Grand Hotel

About This Project

Lustspieloperette in zwei Akten von Paul Abraham

mit einem Vor- und Nachspiel nach Alfred Savoir
von Alfred Grünwald und Fritz Löhner-Beda
Musik von Paul Abraham


Paul Abrahams 1934 in Wien uraufgeführte Operette wurde von den Librettisten als Parodie auf das Genre angelegt – auf den immer wieder Konflikte auslösenden Standesunterschied einschließlich des zur Dramaturgie der Operette gehörenden Identitätswechsels und den daraus resultierenden Missverständnissen. Die entthronte spanische Königsfamilie trifft auf ein Filmteam aus Hollywood – amüsante Verwirrung ist garantiert.

Die abwechslungsreiche Musik enthält Walzerlieder mit ungarischem Kolorit ebenso wie die seinerzeit besonders populären Tänze Foxtrott und Tango. Wie in den in den letzten Jahren musikalisch rekonstruierten Abraham-Operetten klingt auch hier „der deutsche Gershwin“ an – mit Einflüssen von Jazz und zeitgenössischen Experimenten insbesondere in der Instrumentation.

Solistinnen und Solisten des Theaters Pforzheim
Badische Philharmonie Pforzheim

Category
Premiere 25.12.2020, Theater Pforzheim